+++ 21.04.2018 BSG-HOCHBAHN Vereinscup +++ 24.04.2018 Punktspielantritt der 5.Mannschaft in Wandsbek +++ 25.04.2018 Punktspielantritt der 6.Mannschaft in der Wagnerstrasse +++ 16.06.2018 BSV Hamburgiade +++ 18.08.2018 Nordderby +++ 03.01.2019 DBSV DM Trio 1.Serie +++

Reisebericht DM München 2010

Geschrieben von Stephan Blasch.

stop1Heute morgen (10.September 2010) haben wir uns bei Dieter getroffen, um unsere Fahrt zur deutschen Meisterschaft 2010 in München zu starten.
Mit fünf Kannen Kaffee ausgerüstet sind wir auf die Autobahn um bereits vor Hannover den ersten Toilettenstop einzulegen (kein Kommentar...)
Dort waren dann
auch noch die Toiletten defekt, so dass wir bei Hildesheim gleich den zweiten Stop einlegen mussten.

So, mit nur noch einen Zwischenstop (Rhön) weiter sind wir in München angekommen. Im Feringapark Hotel haben wir unser Quartier bezogen und sind dann gleich auf die Bowlinganlage gefahren.
Nach den Begrüßungen, es waren die üblichen Verdächtigen aus Hamburg, Bremen, Bremerhaven und Frankfurt und und, und... auf der Anlage konnten wir endlich etwas Essen. Uwe und ich haben uns, da es heute ja noch nichts gab, den Mega-Burger mit Pommes bestellt - Grosser Fehler! Das war so viel, dass mir mein Magen noch immer (7 Stunden später) weh tut. Aber lecker war er allemal!!

Danach haben wir den Pro Shop besucht und uns mit Bällen eingedeckt. Die Auswahl ist klasse und die Preise sind auch (im Verglech zu Hamburg) günstig.
Gutes Bowling haben wir natürlich auch gesehen, Wolfgang von der Haspa hat sich erst nach 10 Strikes selbst gebremst und die Mannschaft der EDEKA führt heute noch souverän mit 2420 Pins.
Wir freuen uns auf Morgen und da schaun wir mal, was mit neuem Material so geht ;-)
Wird fortgesetzt!...

So heute ist schon Sonntag, gestern gab es keine Möglichkeit, diesen Bericht weiterzuschreiben. Wir haben den ganzen Tag Bowling gespielt und den Aben dann wieder in der Hotelbar abgeschlossen...

Die Ergebnisse waren, bis auf Birgits erste Einzelserie (807, und damit der erste Platz nach der ersten Runde) alle sehr bescheiden. Die Bahn war recht schwer zu bespielen und bei jedem Antritt war andere Wege zu suchen (Ergebnisse in der Schnittliste).

Heute Morgen mussten wir, da wir ja so schwach gespielt haben, bereits um neun Uhr antreten. Die Bahn zeigte sich wieder von einer anderen Seite, die uns allerdings etwas mehr entgegenkam (oder wir hatten uns darauf eingestellt, dass man sehr genau spielen muss). Wir starteten mit einem 740er Spiel um dann (typisch für uns) gleich wieder mit 687 abzubremsen. Das letzte Spiel haben wir dann noch einmal mit 781 gezeigt, dass wir Bowling spielen können. 2208 Pins waren unser Ergebnis des zweiten Antritts und damit haben wir uns einige Plätze nach oben gespielt.
Das herausragende Ergebnis des Wochenendes war natürlich Birgits dritter Platz und damit die Bronzemedaille in der höchsten Damengruppe.


Jetzt sind wir schon wieder auf der Autobahn auf dem Rückweg nach Hamburg. Hier in Bayern is heute der letzte Ferientag, hoffen wir, dass wir gut durchkommen.