Wir über uns

Geschrieben von Udo Dümmer.

Die BetriebsSportGemeinschaft Gruppe Tischtennis der Hochbahn gibt es seit 1962 und wir spielen mit 10 Mannschaften im Punktspielbetrieb. Nicht alle Mitglieder spielen in Mannschaften; es gibt auch einige, die einfach nur mal zum Training kommen und ein bisschen spielen wollen.



Alles ist möglich!

Gespielt wird auf
- Oberliga bis Landesliga-Niveau (1. Mannschaft = Sonderklasse)
- Bezirksliga-Niveau (2. - 4. Mannschaft = A-Klasse)
- Bezirksklasse-/Kreisliga-Niveau (5. - 7. Mannschaft = B bis C-Klasse)
- Kreisliga-Niveau (8. - 9. Mannschaft = D-Klasse)
- Kreisklasse-Niveau (10. Mannschaft = E bis F-Klasse)

Doch wir spielen nicht nur Punktspiele oder trainieren. Gerade im Betriebssport wird viel Wert auf Gemeinschaft und Geselligkeit gelegt, d. h. wir spielen gemeinsam auf Turnieren, richten Feiern aus oder gehen einfach mal einen trinken. In den Mannschaften sind oftmals mehr als die notwendigen 6 Spieler/innen gemeldet, damit auf persönliche und dienstliche Terminschwierigkeiten Rücksicht genommen werden kann. Damen und Herren spielen gemeinsam auch in den Punktspielen - es gibt sogar einen eigenen Mixed-Pokal, in dem drei Hochbahn-Mannschaften starten.

Gespielt wird montags bis donnerstags (außer dienstags), jeweils ab 17.00 Uhr in unserem Sportraum in der Halle 13, obere Etage, in der Hellbrookstr. 2.
Mittwochs gibt es ab 16 Uhr und samstags ab 14 Uhr professionelles Training bei Andy Sarwoko.

Wer spielt eigentlich bei uns???
Alle!
Kollegen aus der Verwaltung, aus dem Fahrdienst, sowohl U-Bahn als auch Bus, Stellwerksdienst, Betriebslenkung, Haltestellendienst, HOCHBAHN-Wache, Personal­abteilung, Handwerker, Azubis, Pensionäre, alles ist vertreten; insgesamt sind wir über 100 Aktive.

Was viele nicht wissen. Auch Ihre Verwandten, Partner, Kinder und Freunde dürfen mitspielen. Es gibt schon jetzt einige Gastspieler und Familienangehörige, die nicht bei der Hochbahn beschäftigt sind, aber mit uns gemeinsam Betriebssport Tischtennis spielen.
Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die- oder derjenige nicht organisiert in einem Tischtennis-Verein spielt.

Ausnahmen:
Hochbahner selber dürfen selbstverständlich parallel Tischtennis im BSV (Betriebssportverband) und im HTTV (Hamburger Tischtennis-Verband) oder anderen Verbänden spielen. Alle Spieler der ersten Mannschaft bspw. spielen auch noch im Verein.

Außerdem:
Ihre Ehe-Partner/innen, Kinder, Lebenspartner, Geschwister und Eltern gelten in diesem Falle als Betriebsangehörige dürfen ebenfalls Betriebssport und im Verein spielen, sogar, wenn Sie selbst nicht im Betriebssport sind! Hauptsache, Sie selbst sind Hochbahner!

Neuerung seit 2004:
Sportlerinnen und Sportler, die das 35. Lebensjahr vollendet haben dürfen sowohl Gastspieler bei der Hochbahn als auch Vereinsspieler sein, wenn sie in einer Firma beschäftigt sind, die selbst kein Betriebssport betreibt.


Wir freuen uns auf Sie und Ihre Familienangehörigen sowie Ihre Freunde.

Rufen Sie an:

1. Spartenleiter: Udo Dümmer (BU42), Tel. 3288 2990
2. Spartenleiter: Ingo Militzer (BU01), Tel. 3288 3522


Herzliche Grüße

Udo Dümmer